Klinik für Innere Medizin I, Kirchberg

 


(Kardiologie, Angiologie, Internistische Intensivmedizin)

In unserer Klinik werden Erkrankungen des Herzens, des Kreislaufsystems, der Lunge und der Gefäße behandelt. In enger Zusammenarbeit mit der gastroenterologischen Abteilung >, der interdisziplinären ITS > und allen anderen Fachabteilungen des Hauses werden selbstverständlich auch die Patienten mit vielen anderen internistischen Krankheitsbildern versorgt. Sollten Sie einmal nicht ganz so schwer erkrankt sein, bieten wir Ihnen auch diverse kardiologische Untersuchungen prästationär an.

In unserer Klinik werden moderne nichtinvasive und invasive Untersuchungsmethoden zur Diagnostik von Herz-Kreislauf-Erkankungen angewandt. Neben der Basisdiagnostik wie EKG, Langzeit-EKG, Farbdoppler-Echokardiografie und Kreislauftests sind dies semiinvasive Untersuchungen wie Laufbandergometrie, transoesophageale bzw. Stress-Echokardiografien (medikamentös oder dynamisch) und Kipptischuntersuchungen.

Es werden Herzschrittmacher und automatische Defibrillatoren sowie Ereignisrekorder zur Diagnostik von unklaren Synkopen (Bewusstlosigkeit) implantiert.

Neben der kardiologischen Diagnostik verfügt die Funktionsabteilung über ein Bodyplethysmografiegerät, mit dem die Lungenfunktion untersucht wird, Medikamententestungen und Provokationen (medikamentöse Reizung der Bronchien) erfolgen. Im Rahmen der Gefäßdiagnostik erfolgt mittels Ultraschall die Untersuchung der Venen, der hirnversorgenden und Beinarterien sowie der Nierenarterien.