Qualität ist kein Zufall:

Sie ist immer das Ergebnis hoher Ziele, viel Engagements, detaillierter Planung sowie effizienter Umsetzung.


Um die Qualität im Heinrich-Braun-Klinikum zu gewährleisten, braucht es ein Ressort, welches für die kontinuierliche Qualitätsverbesserung und Sicherung verantwortlich ist. Dazu wurde eine Qualitätsmanagementbeauftragte für das HBK benannt, welche für die Aufrechterhaltung eines umfassenden Qualitätsmanagements (TQM) verantwortlich ist.

Das TQM des HBK stellt vor allem die Zufriedenheit und Sicherheit unserer Patienten in den Mittelpunkt. Diese Zielstellung wird durch die Mitgliedschaft des HBK im Aktionsbündnis Patientensicherheit verfolgt.

Für die Sicherheit unserer Patienten

Das 2005 gegründete Aktionsbündnis vereint in seinem Netzwerk verschiedenste Vertreter der Gesundheitsbranche. Sie alle eint das Ziel, Risiken und Fehler in der Gesundheitsversorgung zu vermeiden und damit eine größtmögliche Patientensicherheit zu gewährleisten. Der Vorteil des Netzwerkes besteht darin, dass man aus unerwünschten Ereignissen lernen kann, gemeinsam Fehler analysiert und Handlungsstrategien zur zukünftigen Vermeidung entwickelt.

Aufgaben des Qualitätsmanagements

  • Erfüllung der gesetzlichen Anforderungen (z. B. Erstellung des jährlichen Qualitätsberichts, Mitwirkung bei MDK-Prüfungen und der externen Qualitätssicherung nach §136ff. SGB V)
  • Mitwirkung und Begleitung bei Zertifizierungsprozessen
  • Durchführung von internen Audits
  • Mitwirkung am Betrieblichen Vorschlagswesen
  • Mitarbeit im Rahmen des Risikomanagements und Mitwirkung am CIRS (System zur Meldung von Beinahe-Fehlern)
  • Darstellung und Verfolgung von Qualitätsverbesserungsprozessen und -beschlüssen im Rahmen eines Maßnahmenplans
  • Erstellung von Managementreviews einzelner Kliniken und Bereiche
  • Durchführung von qualitätsrelevanten Schulungen
  • Mitarbeit, Begleitung und Unterstützung der Projekt- und Arbeitsgruppen im HBK
  • Mitwirkung am Ethik-Komitee zur Beratung bei ethischen Konflikten
  • Durchführung von Patientenbefragungen einschließlich der Aufarbeitung und Auswertung der Ergebnisse
  • regelmäßige Durchführung von Mitarbeiterbefragungen und Einweiserbefragungen
  • Auswertung und Aufarbeitung von Anregung, Lob und Kritik z. B. über die zentralen Meinungsbögen
 


Download

Der Meinungsbogen kann HIER

heruntergeladen werden.


Hier stehen die Qualitätsberichte für das Jahr 2016 zum Download zur Verfügung:  
 

Qualitätsmanagement/Beschwerdestelle

Leiterin: Martina Münnich M.Sc.
Telefon: 0375 51-3371
Fax: 0375 51-1502
E- Mail: martina.muennich@hbk-zwickau.de
Standort: Haus 50