Bildunterschrift

Willkommen auf den Seiten der Kinderchirurgie


Liebe Eltern und Angehörige,
Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Behandlung chirurgisch erkrankter Kinder und Jugendlicher erfordert großes Einfühlungsvermögen und ein hohes Maß an interdisziplinärer Zusammenarbeit. Die Kinderchirurgie am Heinrich-Braun-Klinikum ist Bestandteil der Klink für Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie mit Kinderchirurgie und in das Kinderzentrum integriert. Damit ist eine kindgerechte Unterbringung und Pflege ebenso selbstverständlich, wie eine ganzheitlich kinderchirurgisch-pädiatrische Behandlung. Eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit gewährleistet die Behandlung aller kinderchirurgischen Krankheitsbilder unter Einhaltung hoher fachlicher Standards vom Neugeborenen bis zum 18. Lebensjahr.

So können wir das gesamte Spektrum der Kinderunfallchirurgie einschließlich der Versorgung von Schul- und Kindergartenunfällen in enger Zusammenarbeit mit den Kollegen der Klinik für
Unfallchirurgie
anbieten. Da ein kinderchirurgischer Rufdienst 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche ebenso zur Verfügung steht, wie die Möglichkeit der Behandlung durch die Kollegen der Klinik für Neurotraumatologie und Wirbelsäulenchirurgie, ist auch die Versorgung polytraumatisierter Kinder möglich.

Kinderurologische Erkrankungen zeichnen sich durch eine hohe Komplexität aus. Fehlbildungen
des renalen Systems sind oft mit Fehlbildungen anderer Organsysteme vergesellschaftet,
Nierenerkrankungen haben großen Einfluss auf die Kreislaufregulation, den Stoffwechsel und die hormonelle Steuerung des Organismus. Dem wird in unserem Kinderzentrum durch eine enge kollegiale Zusammenarbeit zwischen Pädiatern, Urologen und Kinderchirurgen Rechnung
getragen, mit dem Ziel einer ganzheitlichen Diagnostik und Therapie.

Auch die Behandlung von Thoraxdeformitäten und Lungenfehlbildungen erfolgt in kollegialer
Zusammenarbeit gemeinsam mit den Kollegen der Thoraxchirurgie.

Bei allen Operationen werden die Kinder selbstverständlich von erfahrenen Kinderanästhesisten
mit modernsten und besonders schonenden Narkoseverfahren betreut. Nur dadurch ist es auch
möglich, am HBK die meisten angeborenen Fehlbildungen – falls notwendig auch
unmittelbar postnatal – zu korrigieren.

Abdominalchirurgische und urologische Operationen werden bei entsprechender Indikation nach Möglichkeit minimalinvasiv (laparoskopisch) durchgeführt.

Natürlich besteht auch die Möglichkeit, Operationen in Abhängigkeit von der Erkrankung und dem
Alter des Kindes ambulant durchzuführen. Jederzeit können Sie uns Kinder zur Abklärung chirurgischer Fragestellungen vorstellen.

Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen oder Problemen – wir freuen uns darauf, Ihnen helfen zu
dürfen.

Ihr
Dr. med. Martin Herbst


Unser Leistungsspektrum


Inguinal- und Hernienchirurgie

  • Phimose (Vorhautverengung)
  • Leistenhernien
  • Hydrocelen (Wasserbrüche)
  • Leistenhoden/Abdominalhoden (laparoskopisch)
  • Nabelhernien, Nabelgranulom
  • Varicocelenoperation (Hodenkrampfadern) (laparoskopisch)

Abdominalchirurgie

  • Cholecystolithiasis (Gallensteine)
  • Gastrooesophagealer Reflux (nach Ausschöpfen der konservativen Therapie)
  • Splenomegalie
  • Appendizitis (Blinddarmentzündung)
  • Komplikationen der chronisch entzündlichen Darmerkrankungen
  • Invagination (operativ bei Versagen der sonografisch gestützten hydrostatischen Desinvagination)
  • Ileus (Darmverschluss)
  • Meckel´sches Divertikel
  • Ovarialzysten
  • Ovarialtorsion
  • perianale Abszesse und Fisteln
  • Abdominalverletzungen

Fehlbildungs- und Neugeborenenchirurgie

  • Oesophagusatresie
  • Duodenalatresie
  • Dünndarmatresie
  • Anorektale Malformation (Analatresie)
  • Omphalocele
  • Gastroschisis
  • Mekoniumileus
  • Mekoniumpfropfsyndrom
  • Morbus Hirschsprung (Megacolon congenitum)
  • persistierender Urachus
  • Ductus omphaloentericus
  • hypertrophe Pylorusstenose (Magenpförtnerkrampf)
  • Halsfisteln/-zysten


Chirurgie der Körperoberfläche

  • Abszesse
  • Unguis incarnatus (eingewachsene Zehennägel)
  • Dermoidzysten
  • Narbenkorrekturen
  • Mollusca (Dellwarzen)
  • Viruswarzen
  • Nävi (Muttermal)
  • Lipome

Thoraxchirurgie

  • Thoraxdeformitäten und Lungenfehlbildungen (in Zusammenarbeit mit der Klinik für Thoraxchirurgie)

Traumatologie

  • alle Verletzungen im Kindes- und Jugendalter (in enger Zusammenarbeit mit der Klinik für Unfallchirurgie stehen alle Osteosyntheseverfahren und konservativen Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung, die Behandlung von Kindergarten und Schulunfällen ist jederzeit gewährleistet)
  • Die Versorgung von polytraumatisierten Kindern ist durch ständige Verfügbarkeit eines Anästhesisten, Kinderchirurgen, Kindertraumatologen, Neurotraumatologen möglich
  • Die intensivtherapeutische Behandlung von Kindern ist gewährleistet
  • Behandlung von Knochenzysten, Exostosen, Ganglien, schnellendem Finger

Kinderurologie

  • Zystoskopie
  • retrograde Darstellung der ableitenden Harnwege
  • Behandlung von subvesikalen Stenosen und Urethralklappen
  • Harnröhrenrekonstruktion (Hypospadia penilis distalis (Fehlmündung der Harnröhrenöffnung), sulci coronarii und glandis)
  • Rekonstruktion des oberen Harntraktes (Nierenbeckenplastik – auch laparoskopisch)
  • Harnleiterchirurgie: Stenosen (Verengungen), Ureterocelen, Harnleitersteine, Vesikoureteraler Reflux (transurethrale Ostiumunterspritzung, Antirefluxplastik)
  • (Uretero-) Nephrektomie, -Heminephrektomie (auch laparoskopisch)

Dr. med. Martin Herbst

Leitender Arzt Kinderchirurgie
Facharzt für Kinderchirurgie

Telefon
Sekretariat Chirurgie:

0375 51-4754
Sekretariat Kinderzentrum: 0375 51-3601
Telefax: 0375 51-1528
E-Mail: martin.herbst@hbk-zwickau.de

Postanschrift

Heinrich-Braun-Klinikum gemeinnützige GmbH
Standort Zwickau
Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Minimalinvasive Chirurgie mit Kinderchirurgie
Karl-Keil-Straße 35
08060 Zwickau

Lage

Der Bereich Kinderchirurgie befindet sich im Kinderzentrum im Haus 1, Eingang E,

Station 01-0 (Erdgeschoss) und 01-1A (1. Etage).
 

Lageplan

Unseren Lageplan können Sie sich hier als PDF herunterladen.

Parkmöglichkeit

Parkmöglichkeiten befinden sich entlang der Karl-Keil-Straße oder im geringen Umfang am Haus 1.

Lageplan zum Herunterladen

Unseren Lageplan können Sie sich auch hier als PDF herunterladen.