Cookies

Ihre Cookie-Einstellungen

Die von dieser Website genutzten Cookies ermöglichen den einwandfreien technischen Betrieb der Website. Darüber hinaus werden analytische Cookies zur Darstellung von Google-Standortkarten ausschließlich bei Benutzung dieser verwendet. Weitergehende Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weiter zur Website

Weiterbildungen Radiologie Kirchberg

Strahlenschutz in der Heilkunde

14.01. bis 15.01. | 09:00 bis 16:30 Uhr in Zwickau

Strahlenschutz in der Heilkunde für Personen, die ausschließlich einfache Röntgeneinrichtungen auf direkte Anweisung des unmittelbar anwesenden Arztes bedienen nach §49 der Strahlenschutzverordnung

Unter Strahlenschutz versteht sich der Schutz von Mensch und Umwelt vor den schädigenden Wirkungen ionisierender und nicht ionisierender Strahlung aus natürlichen und künstlichen Strahlungsquellen.
 
Der Strahlenschutz ist insbesondere für das Personal kerntechnischer Anlagen wie zum Beispiel Kernkraftwerken und im Bereich der Medizin, vor allem in der Radiologie, Nuklearmedizin und Strahlentherapie, wichtig.
 
Strahlenschutz zum Schutz der Menschen
Dabei gliedert sich der Strahlenschutz in drei grundsätzliche Schutzmaßnahmen:

  • Schutz vor äußerer Strahlung
  • Schutz vor Kontamination
  • Schutz vor Inkorporation, diese unterteilt man in Inhalation (Atemwege), Ingestion (Nahrungs-Verzehr), Aufnahme durch die Haut (z. B. offene Wunden)
Termin
14.01.2022 – 15.01.2022
Zeitraum jeweils von 09.00–16.30 Uhr.

Anmeldefrist                       
31.12.2021

Inhalt
Theoretischer Teil
Allgemeine Grundlagen
+ Erzeugung und biologische Wirkung von Röntgenstrahlung
+ Dosisbegriffe und Dosimetrie
+ Strahlenrisiko und natürliche Strahlenexposition
+ Aufbau und Funktion einer Durchleuchtungseinrichtung
+ Strahlengeometrie, Objekteigenschaften, Streustrahlung

Grundlagen der Röntgenanatomie und Einstelltechnik
+ Körperstamm
+ Extremitäten
+ Strahlenschutz des Patienten und des Personals
+ Strahlenschutzsituation an fahrbaren C-Bogen

Einrichtungen
+ Baulicher Strahlenschutz
+ Strahlenschutz-Zubehör, Schutzkleidung
+ Strahlenexponierte Personen, Dosisgrenzwerte
+ Personendosimetrie

Qualitätssicherung
+ Organisation des Strahlenschutzes
+ Strahlenschutzverantwortlicher und -beauftragter
+ Fachkunde und Kenntnisse im Strahlenschutz
+ Strahlenschutzbereiche
+ Einweisung und Unterweisung
+ Aufzeichnungspflichten

Praktischer Teil
+ Durchleuchtungseinrichtungen: Aufbau, Funktion
+ Strahlenschutzsituation
+ Aufnahmeeinstellungen im Op-Bereich

Teilnahmegebühren
auf Anfrage

Für diese berufliche Weiterbildung erhalten Sie 10 Fortbildungspunkte für die Registrierung beruflich Pflegender.

Identnummer: 20091823

Referenten
Dr. Michael Wucherer,
Thomas Hertlein,
Richard Scheurer
 
Strahlenschutzkursstätte Nürnberg-Erlangen der MPS Medizinphysik + Strahlenschutz GmbH

Über weitere Fort – und Weiterbildungen des Bildungszentrums am Heinrich-Braun-Klinikum Zwickau können Sie sich auch unter
www.heinrich-braun-klinikum.de informieren.

 


Veranstalter

Heinrich-Braun-Klinikum gemeinnützige GmbH | Bildungszentrum
E-Mail:

Ansprechpartner

Bildungszentrum
E-Mail:

Veranstaltungsort

Heinrich-Braun-Klinikum
Standort Zwickau
Veranstaltungsraum, Haus 6
Karl-Keil-Straße 35
08060 Zwickau