Neuigkeiten der HBK-Poliklinik

Geschäftsführung der HBK-Poliklinik stellt sich neu auf

28.05.2018

Zum 1. August 2018 wird die Geschäftsführung in der HBK-Poliklinik gemeinnützige GmbH neu aufgestellt – dabei wird auf bewährte Konstellationen gesetzt.

Übernimmt nach 2008 bis 2016 erneut die Position des Geschäftsführers: Rüdiger Glaß
Übernimmt nach 2008 bis 2016 erneut die Position des Geschäftsführers: Rüdiger Glaß
Michael Kamolz, bisher Verwaltungsleiter, steigt zum August in die Geschäfts-führung auf
Michael Kamolz, bisher Verwaltungsleiter, steigt zum August in die Geschäfts-führung auf

Zukünftig werden die Geschicke der HBK-Poliklinik von einer Doppelspitze bestehend aus den beiden Geschäftsführern Rüdiger Glaß und Michael Kamolz gelenkt. Als Ärztlicher Leiter bleibt weiterhin Dr. med. Konrad Friedrich im Amt und wird zudem Prokura erhalten. Die Neuaufstellung der Leitung wurde notwendig, weil zum Jahresbeginn die bisherige Geschäftsführerin Sandra Voigt bekannt gab, dass sie Arbeits- und Wohnort zusammenlegen möchte und deshalb Ihren Posten ab Ende Juli zur Verfügung stellt.

Die Position der Geschäftsführung wurde durch den Aufsichtsrat der Gesellschaft ausgeschrieben und eine Findungskommission einberufen, welche den Ablauf der Nachbesetzung regelt. Nach Evaluation der Bewerbungen und Abschluss der Vorstellungsgespräche kam die Kommission zum Entschluss eine Doppelspitze zu berufen. Die Nachbesetzung wurde am 24. Mai 2018 durch den Zwickauer Stadtrat bestätigt, aktuell steht noch die Beratung der Gesellschafterversammlung aus, um die Geschäftsführung offiziell zu berufen.

Zur Sicherung und Gewährleistung des laufenden Geschäftsbetriebes und im Sinne einer optimalen Übergabe, wird der Diplom-Kaufmann Rüdiger Glaß, der bereits von 2008-2016 die Geschäfte der HBK-Poliklinik leitete, erneut in die Geschäftsführung der HBK-Poliklinik berufen und diese Position parallel zur Geschäftsführung des Klinikums sowie der HBK-Service GmbH bekleiden. Diese Personalie ist zunächst befristet bis 2020 vorgesehen.

Zudem wird Michael Kamolz, bisher Verwaltungsleiter der HBK-Poliklinik, für fünf Jahre in die Geschäftsführung berufen. Er überzeugte die Findungskommission mit seinen Qualifikationen und langjährigen Erfahrungen im Bereich der Leitung von Medizinischen Versorgungszentren. Der geprüfte Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen begann seinen beruflichen Werdegang im HBK mit der Ausbildung als Krankenpfleger, wurde 2009 als Qualitätsmanager für das Unternehmen berufen und ist bereits seit 2012 in den Betrieb der Medizinischen Versorgungszentren involviert – zuletzt seit 2016 als Verwaltungsleiter der HBK-Poliklinik gemeinnützige GmbH. „Es freut mich, dass ich die Zukunft der ambulanten Gesundheitsversorgung in der Region aktiv mitgestalten kann und stelle mich sehr gern dieser verantwortungsvollen und anspruchsvollen Aufgabe“, so Kamolz.

„Die Entwicklung der HBK-Poliklinik ist in den vergangenen fünf Jahren rasant fortgeschritten und es gehören mittlerweile über 50 Arztpraxen im gesamten Landkreis Zwickau zum Portfolio. Jetzt gilt es das Unternehmen auf eine solide Basis zu stellen und für die zukünftigen Herausforderungen fit zu machen. Der Aufsichtsrat setzt große Hoffnungen in die zukünftige Doppelspitze bestehend aus erfahrenem Kaufmann mit Blick für die Zahlen und versiertem Organisationstalent – vor allem auch in Hinblick auf die aktuelle Baumaßnahme Ärztehaus am Neumarkt“, zeigt sich Aufsichtsratsvorsitzender Lutz Feustel überzeugt von den Personalien.


Ansprechpartner

HBK-Unternehmenskommunikation, Tel.: 0375 51-2470