Neuigkeiten der HBK-Poliklinik

Neue Geschäftsführung für die HBK-Poliklinik

28.09.2016

Sandra Voigt nimmt zum 1. Oktober ihre Arbeit als Geschäftsführerin der HBK-Poliklinik gemeinnützige GmbH auf.

Sandra Voigt ist ab 1. Oktober 2016 neue Geschäftsführerin der HBK-Poliklinik gemeinnützige GmbH. Sie wurde nach einem Beschluss des HBK-Aufsichtsrates Ende 2015 sowie anschließendem Auswahlverfahren im Mai dieses Jahres für die Einzelposition benannt und löst damit die beiden bisherigen Geschäftsführer Rüdiger Glaß und Dr. med. Konrad Jürgen Friedrich ab. „Ich habe eine neue berufliche Herausforderung gesucht, bei der ich meine Erfahrungen und Kenntnisse in der Organisation und Führung eines Medizinischen Versorgungszentrums einbringen kann“, erläutert Sandra Voigt die Beweggründe für ihre Bewerbung. Als wichtigste Zielsetzung sieht sie die gute Vernetzung zwischen ambulantem und stationärem Sektor: „Neben einer guten Zusammenarbeit mit dem Heinrich-Braun-Klinikum ist mir die intensive Kooperation mit den niedergelassenen Ärzten ein wichtiges Anliegen. Ich möchte das Unternehmen durch konzeptionelles und strategisches Arbeiten weiterentwickeln, um so die ambulante medizinische Versorgungsqualität für unsere Patienten in der Region zu optimieren und zu sichern.“ Rüdiger Glaß, Geschäftsführer der Heinrich-Braun-Klinikum gemeinnützige GmbH, zeigt sich von der Nachbesetzung überzeugt: „Mit dem breit gefächerten Erfahrungsschatz stellt Frau Sandra Voigt eine Bereicherung für den Unternehmensverbund dar.“

Sandra Voigt absolvierte zunächst eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin im St. Elisabeth Krankenhaus in Leipzig. Parallel zu ihrer beruflichen Tätigkeit als OP-Schwester in der Klinik am Eichert in Göppingen und in der Filderklinik in Filderstadt-Bonlanden studierte die gebürtige Leipzigerin Betriebswirtschaftslehre mit der Vertiefungsrichtung Krankenhaus- und Gesundheitsmanagement an der Fernfachhochschule Riedlingen. Nach Erhalt des Diploms 2004 wechselte sie vom Operationssaal der Filderklinik in die Verwaltung als Projekt- und Prozessmanagerin. Berufsbegleitend absolvierte die heute 38-Jährige ein Aufbaustudium im Studiengang Wirtschaftsinformatik an der Westsächsischen Hochschule Zwickau. Nach Erhalt des zweiten Diplom-Titels im Jahr 2008 sammelte sie bis 2011 weitreichende Erfahrungen als Assistentin der Geschäftsführung der Martha-Maria Krankenhaus gGmbH in Nürnberg. Zuletzt war sie als kaufmännische Leiterin sowie Prokuristin der Missionsärztlichen Klinik in Würzburg tätig und verantwortete die gesamte Personalwirtschaft im nichtärztlichen und nichtpflegerischen Bereich. Frau Voigt liegt die Aus- und Weiterbildung von ambitioniertem Fachpersonal am Herzen, weshalb sie seit 2014 Lehrbeauftragte mit dem Schwerpunkt Gesundheitsmanagement für Gesundheitsökonomie, Casemanagement und Qualitätsmanagement an der Hamburger Fernfachschule ist.

Die Medizinischen Versorgungszentren
Als hundertprozentiges Tochterunternehmen der Heinrich-Braun-Klinikum gemeinnützige GmbH ist die HBK-Poliklinik gemeinnützige GmbH im Jahr 2008 entstanden. In den vergangenen sieben Jahren hat sich aus einer kleinen Gesellschaft mit vier Mitarbeitern ein großes Unternehmen mit über 100 Mitarbeitern herausgebildet, das die ambulante medizinische Versorgung der Bevölkerung in Zwickau und Umgebung mit sicherstellt. Von Augenheilkunde über Neurochirurgie bis hin zur Urologie: In den insgesamt sieben Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) und den darin über 40 ansässigen Arztpraxen werden jährlich rund 60.000 Patienten ambulant behandelt und betreut.


Ansprechpartner

Unternehmenskommunikation, Telefon: 0375 51-2470