Cookies

Ihre Cookie-Einstellungen

Wenn Sie alle Möglichkeiten unserer Website nutzen möchten, klicken Sie einfach auf »Alle Cookies erlauben«. Sie können Ihre Auswahl auch einschränken und mit Klick auf »Eingabe bestätigen« speichern. Details zu verwendeten Cookies und Widerspruchs-Möglichkeiten finden Sie in der Datenschutzerklärung.
Alle Cookies erlauben

Blog des Heinrich-Braun-Klinikums

100 Jahre – 100 Gesichter | Gemeinsam Ziele Erreichen – Freiwilligendienste gGmbH

12.02.2021

„Im Freiwilligen Sozialen Jahr vermitteln wir gemeinsam mit dem HBK gemeinwohlorientierte Werte und ebnen so jungen Menschen ihre Berufung und den Einstieg ins Gesundheitswesen“, so Jens Juraschka, Geschäftsführer, Gemeinsam Ziele Erreichen – Freiwilligendienste gGmbH.

Seit September 1993 bieten die heutige Gemeinsam Ziele Erreichen – Freiwilligendienste gGmbH und das HBK FSJ-Stellen an. Dabei dient das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) als ein Bildungs- und Orientierungsjahr für junge Menschen, die ihre Vollzeitschulpflicht erfüllt und das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Es beginnt regelmäßig am 1. September und endet am 31. August des Folgejahres. Während dieser Zeit können sich die sogenannten FSJler ausprobieren, Neues kennenlernen, Verantwortung zeigen und an ihren gestellten Aufgaben wachsen. Zudem nehmen sie an persönlichkeitsbildenden Seminaren teil, die über den Träger organisiert werden.

Im HBK erfolgt der Einsatz an den beiden Standorten in Zwickau und Kirchberg. Die FSJler erhalten in den ersten Tagen, bevor sie auf ihrer Station eingesetzt werden, eine gezielte und ausführliche Praxiseinführung von den zentralen Praxisanleitern des HBK. Auf den Stationen unterstützen die FSJler das Personal bei der Pflege der Patienten, beim Betten, Lagern, Mobilisieren, Reichen der Mahlzeiten sowie durch die Übernahme hauswirtschaftlicher Tätigkeiten oder den Transport von Patienten zu diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen. Zusammen wollen die Gemeinsam Ziele Erreichen – Freiwilligendienste gGmbH und das HBK tiefgreifenden Einblicke schaffen, die für viele Freiwillige der Start in eine berufliche Laufbahn im Gesundheits- und Sozialwesen ist. Wir freuen uns auf viele weitere Freiwillige, die wir auf diesem Weg begleiten dürfen.


Ansprechpartner

Unternehmenskommunikation: 0375 51-2470