Zuhören Helfen Beraten Vermitteln

Seit März 2014 bin ich als Patientenfürsprecherin des Landkreises Zwickau tätig und damit unter anderem die Ansprechpartnerin für psychisch Erkrankte und deren Angehörige  aus der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Heinrich-Braun-Klinikums.

Wenn Menschen auf engem Raum zusammen leben und arbeiten – sei es im Krankenhaus oder in Sozialtherapeutischen Wohnstätten – kann es mitunter zu Missverständnissen und Unmut kommen. Gut, wenn dann eine neutrale Person zwischen den verschiedenen Positionen vermitteln und bestenfalls bestehende Konflikte schlichten kann.  

Als gesetzliche Grundlage für die Tätigkeit der Patientenfürsprecher gilt der Paragraf 4 des "Sächsischen  Gesetzes über die Hilfen und die Unterbringung bei psychischen Krankheiten" (SächsPsychKG). Darin wird bestimmt, dass Patientenfürsprecher ein Zugangsrecht zu allen Bereichen und zu allen Patienten in Kliniken für Psychiatrie/Psychotherapie sowie in Sozialtherapeutischen Wohnstätten in ihrem Einsatzgebiet erhalten.

Als Patientenfürsprecherin bin ich für Sie da zur
  • Annahme und Weiterleitung von Anregungen und Hinweisen zur Verbesserung Ihres Klinikaufenthaltes
  • Entgegennahme von Lob und Beschwerden
  • Vermittlung bei Problemen zwischen Patienten und Mitarbeitern
  • Beratung zu Patientenrechten
Patientenfürsprecherin Martina Rosenkranz
Monatlich findet ein Beratungstermin vor Ort in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie statt. Der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben und findet in der Regel an einem Mittwoch ab 15.00 Uhr im Haus 2, 1. Etage, Raum 229b statt.

Außerhalb des Beratungszeitraumes bin ich für Patienten und deren Angehörigen telefonisch erreichbar unter:
Telefon: 03723 628 276 (mit Anrufbeantworter)
Mobil:     0151 2375 8884