HBK hilft 2017 insgesamt 735 Kindern auf die Welt

02.01.2018

735 Neugeborene konnte das Heinrich-Braun-Klinikum in Zwickau im vergangenen Jahr verbuchen – ein deutliches Plus gegenüber dem Vorjahr. Auch 2018 startete mit Betriebsamkeit im Kreißsaal: Am ersten Tag des Jahres konnte das Team der Geburtshilfe des HBK vier Kinder ins Geburtenbuch eintragen.

Neujahrsbaby Theo ist sichtlich entspannt und freut sich gemeinsam mit Mama ...
Aller guten Dinge sind drei – so beginnt auch die Geschichte des kleinen Theo, der am Neujahrstag um 9.55 Uhr das Licht der Welt erblickte. Nach zwei vorangegangenen Fehlalarmen musste Maria Etzel am Abend des 31.12. doch im Heinrich-Braun-Klinikum verbleiben. Den Jahreswechsel wird die 28-Jährige zukünftig mit einem weiteren Ereignis feiern können: Die Geburt ihres ersten Kindes. „Aufgrund von Wehen waren wir bereits zwei Mal im Klinikum und dachten, es wäre soweit. Dabei war der eigentlich errechnete Termin erst der 13. Januar. Doch beim dritten Anlauf wollte Theo nicht mehr warten“, so die junge Mutter. Der 3.200 Gramm schwere und 49 Zentimeter große Theo ist putzmunter und wirkt sehr entspannt – hat er doch gerade sein zweites Fotoshooting für die Presse gut gelaunt hinter sich gebracht. Auch die Hüftsonografie hat der kleine Mann bereits erfolgreich gemeistert. „Wir sind sehr zufrieden mit der Betreuung im Klinikum und fühlen uns wohl. Bereits bei einem Elterninformationsabend haben wir uns die Klinik angeschaut und hatten ein gutes Gefühl, sodass für uns das HBK die erste Wahl war“, so die zugezogene Zwickauerin. Die kleine Familie ist mit dem Nachwuchs nicht nur überglücklich, sondern auch gesund und munter, sodass am Donnerstag die Heimreise ansteht.
 
Rückblick 2017
Im Jahr 2017 betreute das Team der Geburtshilfe am Heinrich-Braun-Klinikum insgesamt 718 Geburten. Darunter gab es auch 17 Zwillingsschwangerschaften, was die Gesamtzahl der 735 Kinder erklärt. Im Vergleich zum Vorjahr sind das 55 Babys und 48 Geburten mehr. Mit 382 Jungs gegenüber 353 Mädchen führen die männlichen Erdenbürger auch im zurückliegenden Jahr die Statistik an. Dr. med. Gero Teichmann, Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, freut sich über die positive Entwicklung: „Dass wir in 2017 einen deutlichen Zuwachs an Geburten verzeichnen konnten, freut uns sehr. Es zeugt von Vertrauen der werdenden Eltern in unsere medizinische Kompetenz. Zudem ist es eine tolle Bestätigung für das Team der Geburtshilfe, welches tagtäglich rund um die Uhr bereitsteht, um die Schwangeren mit großer Fürsorge individuell durch die Geburt zu begleiten und in den ersten Tagen mit dem Nachwuchs zu unterstützen.“

Angebote rund um das Thema Geburt
Für werdende Eltern und Großeltern veranstaltet die Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe jeden ersten Dienstag im Monat um 18.00 Uhr einen Informationsabend. Diese Abende bieten die Gelegenheit, die Entbindungsstation und den Kreißsaal näher kennenzulernen und zu besichtigen. Mit dem umfangreichen Kurs- und Informationsangebot wie z. B. Großeltern- und Geschwisterschule, Akupunktur für Schwangere, Babyschwimmen und Babybreikochen bietet die Klinik kompetente Betreuung und Beratung durch Schwangerschaft, Geburt und die ersten Lebensmonate des Kindes – und das für die ganze Familie.

Angebote und aktuelle Termine finden Sie hier.



Ansprechpartner