Frauenheilkunde und Geburtshilfe unter neuer Führung

25.10.2017

Zum 1. Oktober 2017 hat Dr. med. Gero Teichmann die chefärztliche Leitung der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Zwickauer Heinrich-Braun-Klinikum übernommen.

Dr. med. Gero Teichmann ist seit 1. Oktober 2017 Chefarzt der Klinik für ...
Eine der ältesten Kliniken – die Frauenheilkunde existiert seit 1930 am Standort Marienthal – steht seit Oktober unter neuer Führung. Mit der Berufung von Chefarzt Dr. med. Gero Teichmann sowie den neu besetzten Oberärzten Dr. med. Astrid Schlosser und Dr. med. Reinhard Ring rückt die Betreuung und Behandlung von Patientinnen mit bösartigen Erkrankungen der weiblichen Genitalorgane sowie der Brust verstärkt in den Fokus. Dr. med. Teichmann besitzt die Schwerpunktanerkennung für Gynäkologische Onkologie und verfügt über langjährige Erfahrungen im Bereich der Tumor- und minimalinvasiven Chirurgie. Die Diagnostik und Therapie von Inkontinenz sowie Senkungsbeschwerden gehören ebenfalls zu seinem Repertoire. „Vor allem bei diesen Krankheitsbildern ist es uns wichtig, den niedergelassenen Kollegen unser Leistungsspektrum zu vermitteln, um eine optimale Zusammenarbeit zum Wohle der Patientinnen zu gewährleisten“, betont der versierte Mediziner. Dazu gehört auch die verstärkte Zusammenarbeit mit den anderen Kliniken des HBK, um die vielschichtigen Erkrankungen des Beckenbodens auf die einzelne Patientin anpassen zu können.

Mit rund 700 Geburten im Jahr nimmt das zweite Fachgebiet der Klinik breiten Raum ein. „Die Geburtshilfe am HBK kann auf eine lange Tradition zurückblicken – doch haben sich die Ansprüche im Laufe der Zeit stark gewandelt. Für die werdenden Eltern steht neben der Sicherheit während der Entbindung vor allem das individuelle Erlebnis Geburt im Fokus. Hier müssen wir ansetzen und noch mehr auf die Bedürfnisse der Frauen eingehen“, verspricht Teichmann. Als einziges Perinatalzentrum der Stufe 2 im Landkreis Zwickau kann das HBK auch bei Risikoschwangerschaften eine bestmögliche Versorgung der Neugeborenen ab der 29. Schwangerschaftswoche garantieren und ist zudem optimal auf Mehrlingsschwanger-schaften eingerichtet. Den Familien und ihrem Nachwuchs kommt dabei die räumliche Nähe und enge Zusammenarbeit mit der Klinik für Neonatologie und Kinderintensivmedizin zu Gute. „Mit dem Team um Chefärztin Dr. med. Conny Huster stehen für unsere kleinsten Patienten jederzeit Experten zur Verfügung, um für einen sicheren Start ins Leben zu sorgen“, freut sich Teichmann. Neue Impulse für die Geburtshilfe erhofft sich der Mediziner unter anderem durch den bald bevorstehenden Umzug der Klinik in den Neubau Haus 6. „In komfortablen und hellen Zimmern, die teilweise sogar mit einem Balkon ausgestattet sind, werden sich die Mütter mit ihren Kindern sicherlich rundum wohl und optimal betreut fühlen. Zudem stehen ein großzügiger Aufenthaltsraum mit Frühstücksbuffet sowie eine Sonnenterasse den frischgebackenen Müttern zur Erholung zur Verfügung.“ Dank der neuen Räumlichkeiten können zusätzliche Betreuungs- und Kursangebote rund um Schwangerschaft und Stillzeit etabliert werden – so können ab 2018 zum Beispiel Geburtsvorbereitungskurse am Klinikum angeboten werden.

Zur Person

Chefarzt Dr. med. Gero Teichmann wurde 1971 in Bad Salzungen geboren. Der gebürtige Thüringer nahm 1990 das Studium der Humanmedizin an der Universität Leipzig auf, welches er 1997 mit dem Staatsexamen erfolgreich abschloss. Ab 1994 als Student und ab 1997 als Assistenzarzt arbeitete der Mediziner an der Universitätsfrauenklinik Leipzig und absolvierte dort seine Ausbildung zum Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe. Dr. med. Gero Teichmann war ab 2004 als Funktionsoberarzt, später als Oberarzt und schließlich als geschäftsführender Oberarzt der Gynäkologie an der Universitätsfrauenklinik Leipzig tätig. Im Sommer 2011 wechselte Teichmann als Chefarzt an die Frauenklinik am HELIOS Vogtland-Klinikum Plauen. Seine Berufung zum Chefarzt der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe des Heinrich-Braun-Klinikums am Standort Zwickau erfolgte zum 1. Oktober 2017. Der 46-Jährige ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Ansprechpartner


Links